Naturgartenzertifizierung

Was ist ein Naturgarten?

Ein Naturgarten ist keine Wildnis, sondern ein blühender Lebensraum, in dem Obst, Gemüse, Kräuter, heimische Bäume und Blumen wachsen und viele Tierarten einen Rückzugsraum finden. Einen Garten naturnah zu bewirtschaften, das bedeutet, mit der Natur zu arbeiten und nicht gegen sie.

 

Ziel der Initiative ist es, Gartenbesitzer auszuzeichnen, die chemiefrei, torffrei und im Einklang mit der Natur wirtschaften. 

 

Das Gütesiegel "Naturgarten" wird von geschulten Zertifizierern vergeben, deren Ausbildung die Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau Veitshöchheim gemeinsam mit dem Bayerischen Landesverband für Gartenbau und Landespflege organisiert hat.

 

Wer kann sich um ein Zertifikat bewerben?

Grundsätzlich steht die Naturgarten-Zertifizierung im Rahmen der Aktion für jeden Garten offen. 

 

Bei Interesse wenden Sie sich an die Schriftführerin des Kreisverbands

Birgit Wunderatsch, schriftfuehrer(at)kv-gartenbauvereine-hof.de


Wer nicht Mitglied eines Gartenbauvereins ist, kann sich ebenso für die Zertifizierung bewerben. Allerdings laufen in diesem Fall Anmeldung und Organisation über die Landesanstalt für Wein- und Gartenbau in Veitshöchheim und es fällt eine Unkostenpauschale an. Details finden Sie hier: Gartenzertifizierung für Nichtmitglieder

Weitere Informationen

Der Bayerische Landesverband für Gartenbau und Landespflege hat auf seiner Webseite ein umfassendes Info-Paket zur Aktion zusammengestellt. Hier findet sich auch eine Rubrik zu den Details der Kriterien und häufig gestellten Fragen.

 

Die Kernkriterien müssen alle erfüllt sein.

 

Bei den Kann-Kriterien müssen in den Bereichen "Naturgartenelemente" und "Bewirtschaftung und Nutzgarten" jeweils mindestens 7 von möglichen 14 Punkten erreicht werden.

Kernkriterien

Verzicht auf

- chemische Pflanzenschutzmittel
- chemisch-synthetischen Dünger
- Torf zur Bodenverbesserung
Hohe ökologische Vielfalt

Kann-Kriterien

Naturgartenelemente

Wildes Eck

Zulassen von Wildkraut

Wiese und Wiesenelemente

Vielfalt der Lebensräume

Laubbäume

Insektennahrungspflanzen

Gebietstypische Strauchhecke,Gehölze

 

Bewirtschaftung und Nutzgarten

Gemüsebeet &Kräuter

Komposthaufen

Mischkultur, Fruchtfolge, Gründüngung, Mulchen

Nützlingsunterkünfte

Obstgarten & Beerensträucher

Regenwassernutzung & Bewässerung

umweltfreundliche & regionaltypische Materialwahl


Zertifizierte Gärten im Kreisverband


Im Juli 2020 wurden die ersten drei Gärten im Kreisverband zertifiziert.

 

OGV Baiergrün, Birgit Wunderatsch

OGV Selbitz, Karen und Bernd Nowak (Lichtenberg)

OGV Wüstenselbitz, Annerose Nitsche

 

 

Zwei der Gärten werden auch beim virtuellen Tag der offenen Gartentür 2020 vorgestellt: